Anstehende Veranstaltungen

Whistleblower-Preis 2017

Die IALANA Deutschland und die VDW stiften zusammen den Whistleblower-Preis, der am 1. Dezember in einer öffentlichen Veranstaltung verliehen wird. 2017 geht der Preis an Dipl.-Volkswirt Martin Porwoll (Bottrop) und an die Pharm.-Techn. Assistentin Maria-Elisabeth Klein (Bottrop) für ihre Enthüllungen über Panschereien mit Krebsmedikamenten sowie an Dr. Can Dündar (seinerzeit Chefredakteur der türkischen Zeitung „Cumhüriyet“, [...]

Whistleblower-Preis 2017 2018-01-11T15:53:00+00:00

Post-Marketing-Studien in Deutschland und Europa – tragen sie zur Arzneimittelsicherheit bei?

Das Symposium, das zusammen mit Transparency International Deutschland sowie dem Austrain Chapter organisiert wird, beleuchtet aufbauend auf eigenen Forschungsarbeiten in Deutschland und Österreich die Praxis von Post-Marketing-Studien und ihr Potential für Missbrauch und korruptive Einflussnahme. Ausgewiesene Experten auf den Gebieten Post-Marketing-Studien und Arzneimittelsicherheit und auch aus der pharmazeutischen Industrie berichten über die Situation von Post-Marketing [...]

Post-Marketing-Studien in Deutschland und Europa – tragen sie zur Arzneimittelsicherheit bei? 2018-01-10T13:35:49+00:00

Prof. Dr. Paula Bleckmann: Macht Digitalisierung krank?

In einer digitalisierten und dauer-reizüberfluteten Welt wird es immer schwieriger, Aufmerksamkeit zu binden. Es findet ein regelrechter "war for eyeballs" statt. Da kommt es schnell zu polarisierten Botschaften wie "Digitalisierung macht uns schlau, fit und erfolgreich! Oder eben: Digitalisierung macht uns dumm, dick und antriebslos!" Genau diese Polarisierung verhindert jedoch, dass langfristig die komplexen Digital-Chancen und Risiken richtig eingeschätzt und genutzt bzw. minimiert werden können. Prof. Dr. Paula Bleckmann analysiert: Was braucht es stattdessen, vor allem auch mit Blick auf den Diskurs um "digitale Bildung"?

Prof. Dr. Paula Bleckmann: Macht Digitalisierung krank? 2018-01-19T10:10:15+00:00

Prof. Dr. Eberhard Göpel: Eine Gesundheits-Wende in der Medizinforschung ist notwendig!

Die unkritisch-eindimensionale Ausrichtung der medizinischen Forschung und Praxis auf technische Eingriffe in die Mikrostrukturen menschlicher Körper hat sich zu einer Gefahr für die Gesundheit der Menschen entwickelt, meint Prof. Dr. Eberhard Göpel. Er fordert: Angewandte Gesundheitswissenschaften müssen sich bei der nachhaltigen Verbesserung der Lebensbedingungen für alle BürgerInnen im Alltag in den Städten und Dörfern bewähren.

Prof. Dr. Eberhard Göpel: Eine Gesundheits-Wende in der Medizinforschung ist notwendig! 2018-01-08T15:28:49+00:00